Der Arlberg im Winter

 

 
Das alpine Skifahren wurde auf den Hängen des Arlbergs perfektioniert. Aus keiner Region stammen mehr Olympiasieger und Weltmeister: Karl Schranz, Mario Matt, Trude Jochum-Beiser, Othmar Schneider, Egon Zimmermann und Patrick Ortlieb - um nur einige der bekannten Namen zu nennen. Der Ski-Club Arlberg, 1901 gegründet, ist der erste österreichische Skiclub und einer der ältesten der Welt. Anfänger wie Kenner schätzen den Arlberg, denn seine Pisten sind so vielseitig, dass jeder Spaß findet. Die Schwebebahn Valluga, die auf 2800 Meter führt, die Rendlbahn, die Galzigbahn, Kapallbahn und Gampenbahn, allein die Namen der St. Antoner Lifte lassen das Skifahrerherz höher schlagen.

Zwischen den österreichischen Bundesländern Vorarlberg und Tirol liegt dieser Edelstein der Alpen, eingebettet zwischen schroffen Gipfeln, steilen Hängen und zugedeckt mit bis zu elf Meter Schnee.
Das Hotel Kertess liegt mitten in dieser einzigartigen Bergregion. Die Skilifte Rendl-Bahn, Gampenbahn und Galzigbahn können in fünfzehn Minuten zu Fuß erreicht werden. Außerdem bieten wir unseren Hausgästen einen kostenlosen Shuttle-Bus an.
Der Arlberg ist ein Zusammenschluss von fünf großen Skigebieten, die miteinander verbunden sind: St. Anton, St. Christoph, Stuben; Lech, Oberlech, Zürs; Warth, Schröcken; Sonnenkopf im Klostertal.
Schon häufiger wurde der Arlberg von unabhängigen Testern zum „besten Skigebiet der Welt“ gewählt.
Zwischen einer Seehöhe von 1300 und 2800 Meter bringen Sie 94 modernste Bahnen und Lifte auf den Berg, die meisten davon haben beheizte, bequeme Sitze. Außerdem gibt es 25 Ski-Förderbänder für Anfänger und Kinder, 340 Kilometer Skiabfahrten in allen Schwierigkeitsgraden und für die Könner: 200 Kilometer Abfahrten im Tiefschnee.